Induktionskochfeld Test- Die Besten Induktionskochfelder im Vergleich

Wer im Begriff ist sich eine neue Küche zu kaufen oder einfach nur ein neues Kochfeld braucht für den stellt sich ganz schnell die Frage, ob die Anschaffung eines Induktionskochfeldes sinnvoll ist. Auf unserer Seite möchten wir gerne bei dieser Kaufentscheidung helfen. Mit all ihren Vorteilen und natürlich auch Nachteilen. Da wir die Kochfelder nicht selbst verkaufen kann man bei uns von einer Objektiven und sachlich recherchierten Meinung ausgehen. Alle unsere vorgestellten Induktionskochfelder sind Autark, was bedeutet das sie einzeln, also ohne Backofen betrieben werden können. Wodurch sie flexibler aufstellbar sind, als wenn sie an den Backofen gebunden wären. Wer einen Backofen gern auf Augenhöhe einbauen möchte kommt um Autarke Komponenten nicht herum. Unsere Informationen haben wir in mühevoller Arbeit für Sie zusammen getragen damit hier auf unserer Seite alle benötigten Informationen zur Verfügung stehen die Sie als Interessent benötigen um das richtige Kochfeld zu kaufen.

Kochfeldbreite Kochzonen Edelstahlumrandung Preis
Produkt
AEG HK634250XB Induktionskochfeld / 60 cm / 4-fach Induktion mit Single-Control / Stop und Go-Funktion
Kochfeldbreite
60 cm
Kochzonen
4
Edelstahlumrandung
335,00 €*1004,90 € * inkl. MwSt. |am 19.09.2017 um 21:04 Uhr aktualisiert
Neff TT 5486 N Kochfeld Elektro / Ceran/Glaskeramik / 82.6 cm / 5 Induktionskochzonen / schwarz
Kochfeldbreite
Kochzonen
Edelstahlumrandung
1301,77 € * 1725,00 € * inkl. MwSt. | am 19.09.2017 um 21:04 Uhr aktualisiert
Bauknecht ETI 1640 IN Kochfeld / Induktion / 58 cm
Kochfeldbreite
60 cm
Kochzonen
4
Edelstahlumrandung
299,00 € * 2440,00 € * inkl. MwSt. | am 19.09.2017 um 21:04 Uhr aktualisiert
AEG HG HK653320X-B Kochfelder / Induktionskochzonen / 7400 Watt / 57.6 cm
Kochfeldbreite
60
Kochzonen
3
Edelstahlumrandung
Preis nicht verfügbar
Induktionskochfeld: Vorteile, Nachteile und Wirkungsweise

Ein Induktionskochfeld erwärmt metallisches Kochgeschirr durch induktive Wirbelströme. Das funktioniert, indem ein magnetisches Wechselfeld einer Hochfrequenz-Spule unter der Kochfläche durch eine isolierende Platte aus Glaskeramik in den Boden des Kochtopfes übertragen wird. Dessen Boden muss aus einem magnetischen Material bestehen. Es nimmt induzierte Wirbelströme und außerdem Ummagnetisierungsverluste auf und wandelt sie Wärme um. Ummagnetisierungsverluste sind diejenigen energetischen Verluste, die beim ständigen Wechsel des Magnetfeldes entstehen. In der Elektrotechnik sind sie unerwünscht, denn die Energie wandelt sich ausschließlich in Wärme um. Das ist beim Induktionskochfeld wiederum nützlich.

Vor- und Nachteile von Induktionskochfeldern

Induktionskochfelder erobern schon seit längerer Zeit unsere Küchen, sie haben in der Tat sehr viele Vorteile. Das Kochen wird viel einfacher, vor allem spart die Technologie viel Energie und Zeit. Das Kochfeld gibt die Leistung nur ab, wenn ein für die Induktion geeignetes Geschirr (Topf oder Pfanne) darauf steht. Von diesem Geschirr erwärmt sich der Boden, beim Abnehmen von der Platte kühlt diese relativ schnell wieder ab – die Induktion findet im Material des Topfes oder der Pfanne statt. Das schafft Sicherheitsvorteile, welche zum Beispiel Familien mit kleineren Kindern sehr schätzen. Auch das Überkochen ist nicht allzu dramatisch, in ein Induktionskochfeld brennt sich praktisch nichts ein. Es gibt einige Randbedingungen zum Induktionskochfeld, die eventuell als Nachteil empfunden werden. Vorrangig betrifft das die Art des Kochgeschirrs, das induktionsfähig, also magnetisierbar sein muss. Das trifft längst nicht auf alle üblichen Kochtöpfe zu. Wer das Geschirr anschafft, sollte sehen, dass es vollständig die Induktionsplatte abdeckt, und zwar nicht nur aus energetischen Gründen. Eine weitere Problematik betrifft nämlich die Abstrahlung elektromagnetischer Wellen, deren gesundheitliche Auswirkungen nicht restlos erforscht sind. Schwangeren und Menschen mit Herzschrittmachern wird daher eher von einem Induktionskochfeld abgeraten. Eine überflüssige Abstrahlung wird vermieden, wenn der Boden des Kochgeschirrs die Platte vollständig bedeckt.

Induktionskochfeld anschaffen: Was ist zu beachten?

Wie bei allen Dingen geht es auch beim Induktionskochfeld um Qualität, auch wenn diese etwas mehr kosten sollte. Das betrifft ebenso das nötige Kochgeschirr. Ratsam ist auf jeden Fall der Kauf einer Induktionsherdplatte mit automatischer Topferkennung. Wenn ein Topf nicht für das Kochen mit Induktion geeignet ist, schaltet sich die Platte automatisch ab, bessere Platten geben zusätzlich einen Signalton ab. Dann wartet niemand vergeblich auf das kochende Wasser. Induktionskochplatten können auch einzeln (mobil) erworben oder in eine Herdplatte mit Ceranfeld integriert werden.

Funktionsweise von Induktionskochplatten

Wie funktioniert die Induktion eigentlich? Wenn Töpfe und Pfannen einen Boden aus ferromagnetischem Material besitzen, bündelt dieses das von der Kochplatte erzeugte magnetische Wechselfeld, das seinerseits Wirbelströme im Topfboden erzeugt. Verantwortlich hierfür ist der Skineffekt: Die Stromdichte ist in einem Leiter (dem Topfboden) innen niedriger als außen. Der Strom verwirbelt dadurch und trifft auf einen hohen ohmschen Widerstand des ferromagnetischen Materials. Das erzeugt Wärme. Etwa ein Drittel der Wärme entsteht durch den Ummagnetisierungsverlust, das Magnetfeld ändert ständig seine Richtung (siehe oben). Gerade beim kurzfristigen Erhitzen geht das schnell und ist sehr effizient. Das ferromagnetische Material ist leicht zu erkennen, ein Magnet bleibt an ihm haften. Doch niemand muss deshalb Experimente mit seinen Kochtöpfen durchführen, Induktionskochtöpfe und -pfannen werden von den Herstellern entsprechend gekennzeichnet  Induktionskochfeld geeignet. Eisenlegierungen sind sehr gut geeignet.

 Worauf man beim Kauf achten sollte

Neben einer Automatischen Topferkennung, wie oben bereits erwähnt sollte ein Induktionskochfeld auch über einen Edelstahlrahmen verfügen. Denn dieser Edelstahlrahmen schützt das Glas des Kochfeldes vor Beschädigungen. Ohne einen Schützenden Rahmen kann ein Topf der an den Rand des Kochfeldes stößt es sehr schnell Beschädigen. Ein weiterer Vorteil ist auch das der Rand dadurch eine Erhöhung hat und sollte vielleicht mal etwas überkochen wird der Rahmen helfen die Flüssigkeit auf dem Kochfeld zu halten, damit nicht die Arbeitsplatte verschmutzt werden kann.

Weitere Kriterien, die für eine Kaufentscheidung wichtig sind

Der Einsatz eines Induktionskochfeldes ist absolut empfehlenswert, da es nicht nur zeitsparender und bequemer im Verhältnis zu allen anderen arten zu kochen ist. Ein Induktionskochfeld bietet zusätzlich noch einige andere Features die andere Kochfelder nicht bieten. Induktionsfelder sind zur Zeit die besten und schnellsten Kochfelder die man finden kann. Ausgestattet mit Kindersicherung, Timer, Warmhaltefunktion wo man wenn sie aktiviert ist auch mal vom Herd weg gehen kann ohne das die Gefahr von überkochen entsteht.  CountUp-timer der die aktuelle Kochzeit anzeigt und die Power-Funktion die 1 Liter Wasser in ca. in 2 Minuten zum Kochen bringt, was nicht einmal Gas schaffen kann. Auf unserer Induktionskochfeld Test Seite zeigt sich, dass die Kochzeiten und der Komfort des Kochens nicht zu schlagen sind. Vor einer Kaufentscheidung sollte man sich darüber klar sein, welche Ausführung benötigt wird. Zu berücksichtigen ist natürlich auch wieviele Personen befinden sich im Haushalt? Wie groß ist die Küche? Was ist wichtig bei den Kochzonen? Von einer bis zu 4 Kochzonen Bieten die Hersteller verschiedene Modelle an. Brauche ich eine Bräterzone? Wer einen Bräter besitzt sollte sich für eine große Kochzone entscheiden. Welche Breite des Kochfeldes wird benötigt? Ist mein Kochgeschirr Induktions geeignet  oder bin ich bereit es ggf. zu tauschen?

Wer Wert auf Funktionalität und eine Moderne Optik legt ist hier genau richtig . Dazu sollte man noch wissen das es nicht nur schneller als andere Kocharten ist, sondern dadurch auch sparsamer als andere. Die Oberfläche des Induktionskochfeldes lässt sich leichter reinigen da es eine glatte Oberfläche die sich nicht direkt erhitzt besitzt. Unsere Induktonskochfeld Seite soll Sie unterstützen bei der Entscheidung das richtige Kochfeld zu finden. Auf unserer  Induktionskochfeld Test Seite, und damit Sie einen Überblick über die wichtigsten Merkmale der getesteten Induktionskochfelder bekommen haben wir für Sie die nachfolgende diese Informationen zusammengestellt.

Sollten Sie für Ihre Küche nicht nur ein neues Induktionsfeld benötigen, sondern auch eine neue Mikrowelle dann schauen Sie einfach HIER mal vorbei. Die Seite ist wirklich sehr zu Empfehlen.

Reinigung des Kochfeldes:

Die Reinigung von  Induktionskochfeldern ist einfacher als die Reinigung von Cerankochfeldern. Denn der Topf und nicht das Kochfeld erhitzen sich, natürlich gibt der Topf auch Hitze an das Kochfeld wieder ab aber eben nur direkt unter den Topf und nicht rundherum wie bei herkömmlichen Kochfeldern. Darum sind Induktionskochfelder einfacher zu reinigen. Sollte dennoch mal etwas passieren dann benutzen Sie einfach einen normalen Schwamm um Ihr Kochfeld zu reinigen, vielleicht mit etwas Spülmittel drauf. Im großen und ganzen kann man ein Induktionsfeld natürlich genauso behandeln wie ein Ceranfeld sind ja beide aus Glas. Unsere Empfehlung ist ganz klar zuerst mit warmen Wasser einem Tuch oder Schwamm das Kochfeld zu reinigen ein wenig Neutralreiniger oder Spüli sind hier kein Problem und das Fett loszuwerden.

 

 

 

 

Platz 1 im Induktionskochfeld Test – SIEMENS EH 675FN27E

Dieses Kochfeld verfügt über eine Spezielle Kochzone die als eine große oder zwei Kochzonen betrieben werden kann, eine touchSlider-funktion die eine Temperaturverstellung mit streichen oder Tippen beinhaltet. Eine Turbofunktion. Kunden Induktionskochfeld Siemensbestätigen ihm beim Induktionskochfeld Test eine leichte Bedienbarkeit . Darüber hinaus ergab sich eine großen Akzeptanz für das gelungene Variokochfeld. Im Induktionskochfeld Test mit sehr guter Verarbeitung abgeschlossen. Direkt zum Siemens EH 675FN27E auf Amazon.de

Technische Details:

Leistung 7.200 Watt – Timer mit Abschaltfunktion – Digitales Funktionsdisplay – Kindersicherung – Energieverbrauchsanzeige – Topferkennung –

Direkt zum Siemens Kochfeld Angebot bei Amazon.de

Platz 2 im Induktionskochfelder Test-AEG HK634250XB
Ein mit 7400 Watt sehr starkes Kochfeld das im Preis Leistungsverhältnis einfach nicht zu schlagen war. Der Edelstahlrahmen sorgt noch für einen zusätzlichen Schutz gegen Stöße von der Seite was beim Kochen sehr schnell mit einem Topf passieren kann. Der Induktionskochfeld Test zeigt das AEG ein Top Produkt zu einem Unschlagbaren Preis auf den Markt gebracht hat. Direkt zum AEG HK634250XB auf Amazon.de

Technische Details:

Leistung 7400 W – Bräterzone – 60 cm Breite – STOP &GO Funktion – Kindersicherung – automatische Topferkennung–Touchcontrol

[su_button url=“http://www.amazon.de/gp/product/B0053TQS2C/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0053TQS2C&linkCode=as2&tag=induktionskochfeld-ks-21″ target=“blank“ background=“#ed9900″ size=“13″ center=“yes“ radius=“10″ icon=“icon: shopping-cart“ rel=“nofollow“]Direkt zum AEG Angebot von Amazon.de[/su_button]

Platz 3 – Induktionskochfeld Test – NEFF TT 5486N

Neff KochfeldDas größte Kochfeld im Test mit Edelstahlrahmen, mit 5 Kochzonen. Dieses Induktionskochfeld besitzt ein TwistPad mit Timer für die NICHT Touchbedienung , was für Leute die dieses meiden wollen, und Kinder sinvollist da man es entfernen kann. Im Induktionskochfeld Test wird es als eines der Flexibelsten bezeichnet . Direkt zum Neff TT 5486N– Hier klicken

Technische Details:

Leistung 7.200 W – 5 Induktionskochzonen – 1 x FlexInduction-Zone mit 2 Nutzungsmöglichkeiten:
2 Einzel-Induktions-Kochzonen oder eine flexible Induktions-Kochzone mit 760 cm2 Fläch – Powerstufe für alle Induktionskochzonen – individuell einstellbare Kindersicherung

Direkt zum Neff Angebot aus Amazon.de

Platz 4 – Induktionskochfeld Test AEG HK 854401X-B 

AEG KochfeldGroßes Kochfeld mit Edelstahlrahmen, Stop & Go Funktion. Die 4 Kochzonen sind alle mit Boostfunktion ausgestattet. Drei-stufige Restwärmeanzeige.HobHood-Funktion: das Kochfeld steuert die Dunstabzugshaube je nach Leistungund die Kindersicherung sorgt im Induktionskochfeld Test der Kunden für viele positive Bewertungen. Das Induktionskochfeld direkt bei Amazon.de – Hier Klicken

 

Technische Details:

Leistung 7.400 Watt –OptiHeat Control 3 Stufige RestwärmeanzeigeStop and Go Funktion – Verriegelungsfunktion die ein verstellen während des Kochens verhindert

Direkt zu AEG Angebot auf Amazon.de

Platz 5 – Induktionskochfeld Test Bauknecht ETI 1640 IN

Das Induktionskochfeld mit Edelstahlrahmen, 7.200 W Leistung und einem Schott Induktionsfeld. Als positiver Punkt wird im Induktionskochfeld Test festgehalten, dass die Kindersicherung gut funktioniert  und die 4 Kochzonen mit Turbofunktion. Direkt zum Bauknecht ETI 1640 IN – Hier Klicken

Technische Details:

Leistung 7.200 W – Kindersicherung – Turbofunktion auf allen Zonen – Edelstahlprofilrahmen – Touchfunktion die gut reagiert

Direkt zum Bauknecht Angebot auf Amazon.de

Als Fazit für diesen Induktionskochfeld Test kann festgehalten werden, dass alle hier von uns vorgestellten Induktionskochfelder über ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis verfügen und in den Kundenrezensionen überwiegend großes Lob geerntet haben. Wir habenes uns nicht leicht gemacht den Sieger zu ermitteln da alle Teilnehmer Ihre Vor und Nachteile hatten.Hier geht es direkt zum Testsieger.